Skip to content

Pressemitteilung vom 25. März 2019

Henry Leutwyler am Fotofestival Lenzburg 2019

 

Vier Wochen steht Lenzburg im Frühling 2019 im Zeichen der Fotografie. Das Fotofestival Lenzburg macht sich in seiner zweiten Edition vom 17.05 - 17.06. 2019 auf die Suche nach Schönheit. Im Mittelpunkt der Neuauflage steht die Rückkehr eines Lenzburgers, der im Alter von 14 Jahren die Stadt verliess, um die Welt zu bereisen und in seiner Karriere die Spitze der Weltfotografie zu erreichen: Die Rede ist von Henry Leutwyler.

Henry Leutwyler ist autodidaktischer Fotograf. Nachdem er von einer der besten Fotoschulen der Schweiz abgelehnt wurde, eröffnete er in Lausanne ein eigenes Fotostudio, ging aber in anderthalb Jahren Konkurs. 1985 zog Leutwyler nach Paris, wo er bei Gilles Tapie eine Ausbildung absolvierte und sich rasch als redaktioneller Fotograf etablierte. Ein Jahrzehnt später zog er nach New York City. Seine prominenten Portraits sind heute in den Seiten von Vogue, Vanity Fair, dem New York Times Magazine, The New Yorker, Esquire Magazine und Time zu finden. Er hat unter anderem Michelle Obama, Julia Roberts, Tom Wolfe, Iggy Pop, Rihanna und Martin Scorsese fotografiert, um nur einige zu nennen.

Leutwyler ist ein Fotograf, der die Werbekampagnen, mit denen er sich in Verbindung bringt, sorgfältig auswählt. Eine jahrelange Zusammenarbeit mit dem New York City Ballet resultierte in einem Buch, das in Kürze ausverkauft war. Er ist der Autor von «Elvis by the Presley’s», «Neverland Lost, a portrait of Michael Jackson», «Ballet, Photographs of the New York City Ballet», «Document», einem 12-jährigen fotografischen Abenteuer, das ikonische Objekte der Helden seiner Kindheit aus der ganzen Welt zeigt sowie von «Hi there!», Frank Sinatras Adressbuch.
Seine Arbeiten wurden in Einzelausstellungen in Galerien von New York über Tokio, Paris bis Moskau gezeigt. 2017 war seine erste Einzelausstellung im Fine Arts Museum in Le Locle.

Leutwylers Fotografien sind oft sparsam, eine ruhige, aber eindrucksvolle Widerlegung der heutigen hyperretuschierten und über-stilisierten Bilder. «Es gibt ein völlig neues Vokabular rund um die Fotografie, was ich ziemlich vulgär finde. Für mich geht es nicht um «Shooting» und «Sensationismus», sagt er. «Es ist der magische Moment, der in den ersten Minuten einer Session stattfindet, etwas aus meinen Motiven zu enthüllen, was nicht offensichtlich ist - die Schönheit im Inneren zu finden.»

Ausstellung «Schein und Sein» in Zusammenarbeit mit dem Stapferhaus

Die Ausstellung «Schein und Sein» – eine Zusammenarbeit zwischen dem Fotofestival Lenzburg, dem Stapferhaus und dem Musée des Beaux-Arts in Le Locle – ist eine Reflexion über die Suche nach Schönheit und dem Echten – und gleichzeitig eine Reise zurück in die erste Heimat des Fotografen Henry Leutwyler. In Lenzburg geboren, zog er als 14-Jähriger hinaus in die weite Welt und brachte sich selbst das Fotografieren bei. Heute hat er die grössten Stars unserer Zeit und die Covers der wichtigsten Magazine fotografiert. Die Ausstellung zeigt, wo Leutwyler herkam und wie weit er es geschafft hat: ein Leben zwischen Schein und Sein.

Im Rahmen der Ausstellung «Schein und Sein» und der Ausstellung FAKE spricht Sonja Enz, Projektleiterin im Stapferhaus, mit Henry Leutwyler über seine Arbeit und sein Leben. (25.5.2019, 17.00 bis 18.30 Uhr, im Stapferhaus, Eintritt: CHF 10.- / 5.-)

Fotowettbewerb «Suche nach Schönheit

Der diesjährige Fotowettbewerb "Suche nach Schönheit" hat das Interesse von mehr als 460 Fotografen aus der ganzen Welt geweckt. Die Jury aus international renommierten Experten bewertet nun tausende von Fotos. Die 70 besten Einzelbilder werden auch dieses Jahr in der Altstadt zu sehen sein. Während des Festivals stimmt das Publikum für seine Lieblingsbilder ab. Dem Publikumsgewinner winken CHF 1’000, gespendet von Hypothekarbank Lenzburg. Die Bilder der drei besten Projektarbeiten werden produziert und während des Festivals im Müllerhaus ausgestellt. Zudem erhält das Siegerprojekt CHF 1'500 zur Unterstützung zukünftiger Projekte.

Jury des Fotowettbewerbs

Die diesjährige Jury besteht aus: Margherita Guerra, Direktorin des Fotofestival Lenzburg und Geschäftsführerin von Yourpictureditor aus Lenzburg; Monica Pozzi, Photo Director at Large bei Annabelle und Autorin von A Pozzibility. Everything is pozzible!; Sascha Renner, stellvertretender Direktor der Schweizer Stiftung für Fotografie, Direktor des COALMINE-Forums für Dokumentarfotografie aus Zürich, Schweiz; Francesco Zanot, Kurator aus Mailand, Italien.

Eröffnung des Fotofestivals und «Tag der Profis»

Die feierliche Eröffnung des Fotofestivals findet am Freitag, 17. Mai, im Stapferhaus statt. Am Samstag folgt der „Tag der Profis“ mit internationalen Kuratoren und Bildredaktoren. Diese begutachten und beurteilen Portfolios in Review Sessions und im Portfolio Walk. Fotoexperten unserer Sponsoren werden alle technischen Fragen beantworten. Hier wird diskutiert und fachgesimpelt. Am Nachmittag gibt es eine Führung der Jury des Fotowettbewerbs im Dialog mit den Autoren der Gewinnerprojekte im Müllerhaus.

Fotomarathon rund um und in Lenzburg

Neu wird Lenzburg Schauplatz eines Fotomarathons. Bei dieser Veranstaltung lernt man die Stadt mit Blick durch die Kamera kennen. Die maximal 50 Teilnehmer erhalten zum Oberthema "Schönheit" sechs Unterthemen, die sie mit der Kamera in festgelegter Zeit und richtiger Reihenfolge nach eigenem Ermessen kreativ umsetzen müssen. Auch hier winken grossartige Preise, angeboten von unseren Partnern Canon und Fujifilm. Die Preisverleihung findet zusammen mit der Siegerehrung des Publikumspreises am 14. Juni im Foyer der Hypothekarbank Lenzburg satt.

Fotokurse für Anfänger, Workshops für Profis und vieles mehr

In der zentral gelegenen Schule KV Lenzburg bieten wir zusammen mit dem Verein Freizeitwerkstatt zweitägige Fotokurse für Anfänger in Deutsch, Italienisch und Französisch an. Im Weiteren veranstalten wir eine Reihe von Fotoworkshops mit der bekannten Zürcher Schule cap-fotoschule und unserem technischen Partner Profot.

In der Stadt richten wir 15 Fotobuch-Ecken ein, um die Kultur des Fotobuchs zu verbreiten. Mehr als 40 Bücher spenden wir nach dem Fotofestival der Stadtbibliothek.

In Zusammenarbeit mit der Kulturkommission organisieren wir einen "Prosecco Abend" mit dem berühmten Reportagefotograf Thomas Kern.

Wir danken unseren Sponsoren und Partnern für die Unterstützung und das Vertrauen: Die Hauptsponsoren SWL Energie AG Lenzburg und Swisslos Kanton Aargau, die Sponsoren Hypothekarbank Lenzburg, Profot Muri, Fujifilm Schweiz, Canon Schweiz, Stadt Lenzburg, Yourpictureditor Lenzburg, Lea Grossmann – Marketing mit Inhalt Lenzburg, und die kulturellen Partner Stapferhaus Lenzburg, Musée des Beaux-Arts Le Locle, Müllerhaus Lenzburg, cap-fotoschule Zürich, KV Lenzburg, Freizeitwerkstatt Lenzburg, Verein Centrum Lenzburg, Volkshochshule Lenzburg, Kulturkommission Lenzburg, Fotofestival Cortona On the Move Cortona (Italien), Stadtmuseum Aarau.

Mehr Informationen unter www.fotofestivallenzburg.ch

Für Interviews, weitere Informationen und hochauflösende Bilder für Print-Publikationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sabine Schaub - Kommunikation/PR
info@fotofestivallenzburg.ch
facebook/fotofestivallenzburg.ch
instagram/fotofestivallenzburg.ch

Scroll To Top